iPhone-Fotos nach dem Aufnahmedatum benennen

Und wieder etwas für die Freunde der Konsole 😉 Beim Sortieren meiner iPhone-Fotos suchte ich nach einer Möglichkeit, diese bequem anhand des Aufnahmedatums zu benennen und fand diese mit dem ExifTool.
Wie auch das iPhone, legt mittlerweile jede handelsübliche Digitalkamera zusätzliche Informationen wie Datum, Uhrzeit, Brennweite, Belichtungszeit, Blende, GPS-Koordinaten (wenn verfügbar), etc. in Form von Exif-Metadaten innerhalb der Bilddatei ab. Diese Metadaten können von Bildverarbeitungsprogrammen ausgelesen und weiterverarbeitet werden und eignen sich somit hervorragend für mein Vorhaben.

Beim ExifTool handelt es sich um ein Perl-Modul, welches ein zusätzliches Kommandozeilen-Werkzeug zum Lesen und Schreiben der Metainformationen beinhaltet. Hierzu muss das Paket libimage-exiftool-perl installiert werden; unter Debian-basierten Systemen (wie beispielsweise Ubuntu) geschieht dies mittels

apt-get install libimage-exiftool-perl

Zum Umbenennen aller Dateien im aktuellen Verzeichnis nach dem Aufnahmedatum (wofür ich hier den Wert „CreateDate“, also das Erzeugungsdatum verwende) kommt nun das ExifTool zur Anwendung:

exiftool -P '-FileName<CreateDate' -d %Y-%m-%d_%Hh%Mm%S.%%e ./*

Dieser benennt nun die Dateien nach folgendem Schema: 2013-12-09_16h31m15.JPG

One thought on “iPhone-Fotos nach dem Aufnahmedatum benennen

  1. Pingback: Linux/OS X: Zugriffsdatum von Digitalbildern an Aufnahmedatum anpassen | Arndt's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.