macOS: dd-Status überprüfen

Das vielseitig nutzbare Tool „dd“ (DiskDump) gibt während des Programmlaufs normalerweise keinerlei Statusmeldungen aus. Um zu überprüfen, wieviele Bytes bereits verarbeitet wurden, kann unter Linux der folgende Befehl genutzt werden: kill -USR1 prozessnummer. Unter macOS führte dieser Befehl (zumindest bei mir) zum Abbruch des gesamten Vorganges, was gerade beim Schreiben eines Images auf einen Datenträger fatal ist.

Nach ein wenig Recherche fand ich folgende Möglichkeit: killall -INFO dd oder alternativ die Tastenkombination [Strg] + [T]. Hierbei handelt es sich um ein BSD-Feature, welches ein SIGINFO an den Prozess sendet und zur gewünschten Ausgabe führt.

One thought on “macOS: dd-Status überprüfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.